<<

>>

RB_40 FASSADENNEUGESTALTUNG bestehendes Whs

Für das neue Erscheinungsbild eines bestehenden Wohnhauses wurden verschiedene Materialien für die Fassadengestaltung gewählt.

 

Dominierend ist die weiße Putzfassade. Sie erhält Ihre Spannung durch Versprünge der einzelnen Wandelementen oder des Sockelgeschosses.

 

Wiederkehrend ist die "schwarze Fuge". Mal schlank, mal als verbindendes Band - wird sie immer mit Tiefe zurück versetzt ausgeführt. Dies führt zu einer optischen Trennung oder aber einer flächigen Verbindung von Elementen, wie bspw. bei den Fensterflächen.

 

Standort  Nürtingen

Fertigstellung 2013

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© di architekturbüro nürtingen